SeoKo

Ihre SEO Agentur in Koblenz

Jetzt persönliches und erfolgsbasierendes Angebot anfordern!

Jetzt Angebot einholen

erstellt am: 10.12.2011 | von: Markus Unkhoff | Kategorie(n): Google Produktsuche


Aktuelles Problem bei der Google Produktsuche

Zur Zeit werden viele Google Produktsuche Feeds abgelehnt, da die Fehlerquote einfach zu hoch ist. Es gilt hier, die Prozentzahl der Fehler beim Crawlen von Produkten niedrig zu halten.

Weiterhin werden ab dem 22. November Feeds über 500 Artikel nicht mehr angenommen.

Update: Google Produktsuche, die ehemals kostenlos war, ist nun in Adwords integriert und damit kostenpflichtig.

Share Button

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Zurück zum SEO Blog


Kommentar schreiben

Kommentar