SeoKo

Ihre SEO Agentur in Koblenz

Jetzt persönliches und erfolgsbasierendes Angebot anfordern!

Jetzt Angebot einholen

erstellt am: 08.12.2012 | von: Markus Unkhoff | Kategorie(n): Allgemein


Google Knowledge Graph in Deutschland

Google Knowledge Graph in Deutschland gestartet

Die Suchmaschine Google hat in seinem Blog Insidesearch bekannt gegeben, dass der Google Knowledge Graph nun auch in Deutschland eingeführt wurde. Grund genug, dass wir von SeoKo uns damit beschäftigen und die Wissens-Grafik erklären.

Was ist der Google Knowledge Graph?

Der Knowledge Graph, oder zu Deutsch die Wissens Grafik, zeigt Fakten, Biografien und Bildern zu bestimmten Suchbegriffen, wie Personen, Bücher und Weitere. Die neue themenähnliche Suchfunktion mit dem Namen „Knowledge Graph“ kann Suchbegriffe nach unterschiedlichen Bedeutungen ordnen und inhaltliche herstellen. Dies soll den Suchenden noch bessere und exaktere Suchtreffer anzeigen. Der Google Knowledge Graph wird rechts neben den Suchergebnissen ausliefern.

Google-Manager Amit Singhal erläuterte die neue Funktion in einem Blog-Eintrag am Beispiel der Suche nach dem Begriff „Dschingis Khan“:

Der Knowledge Graph erkennt, dass diese beiden Worte zum einen den Herrscher der Mongolen im 12. Jahrhundert bezeichnen. Er kennt aber auch die von Ralph Siegel produzierte deutsche Musikgruppe „Dschingis Khan“, die mit dem gleichnamigen Hit im Jahr 1979 den 1. Platz der Charts belegte. Zu dem Mongolen-Führer zeigt Google nun einen Kasten mit der Kurzbiografie und den wichtigsten historischen Daten zu Dschingis Khan. Darunter steht ein alternativer Link zu der Musikgruppe, die 1979 den 4. Platz beim Eurovision Song Contest belegte.

Wir haben mal den Suchbegriff „Günther Jauch“ bei Google.de eingegeben und auch hier erscheint der Google Knowledge Graph:

Google Knowledge Graph in Deutschland

Die Informationen über den Suchbegriff werden von Wissensportalen, wie in diesem Fall Wikipedia, gesammelt und ausgegeben. Mit Klicken auf die Links in dem Knowledge Graph  kann man sich weiter in die Tiefe bewegen und mehr Informationen bekommen. Weiterhin wird eine themenähnliche (semantische) Suche aufgezeigt: Wird auch oft gesucht…

Der Knowledge Graph ist in Deutschland auch auf mobilen Endgeräten erreichbar.

Unser Fazit:

Mit dem Knowledge Graph in der Googlesuche versucht der Suchmaschinenriese immer mehr Informationen für den Suchenden bereitzustellen. Dies war und ist der Grundgedanke von Google. Jedoch zeichnet sich meiner Meinung ein ganz klarer Trend ab: Nämlich das immer längere „Verweilen“ der Surfer auf Google selber. Anfangs durch Suchtreffer auf die Ergebnisseite gelinkt, finden mittlerweile viele Interaktionen auf der Suchmaschine selber statt. Auch das Eröffnen des Autovergleichs „Google Cars“ stellt dies wieder in den Vordergrund. Das Ziel von Google ist es ganz klar, die Suchenden länger auf der eigenen Seite zu behalten und durch geschickte Werbeeinblendungen den Umsatz zu fördern. Seid ihr ähnlicher Ansicht?

 

Share Button

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Zurück zum SEO Blog


Hi Markus,

ein m. M. nach guter Artikel. Nachdem Google fleißig Daten dafür gesammelt hat ist nun das Update draußen. Wie so oft haben sie hierzu einen relativ guten Job gemacht, denn bisher sind mir bei Suchen mit knowledge-graph noch keine falschen Informationen untergekommen.

Das Ziel dürft wohl auch klar sein, es geht weg von der reinen Suchmaschine mit Suchergebnissen und hin zum Informationsportal, auf dem der Besucher auch bleibt.

Was ich nun für sehr spannend finde:

1. Wie geht’s weiter? Das AdWords für k-g weichen (bzw. nach unten rutschen) musste halte ich nur für einen vorübergehenden Zustand, bis sich die User daran gewöhnt haben. Eine mögliche Konsequenz draus könnte sein, dass AdWords noch mehr Platz vor den organischen Serps bekommt.

2. Wie komme ich mit meinen Links in den k-g? Klar der Großteil dürfte aus Wikipedia stammen, allerdings habe ich auch schon Daten/Links z. B. von WordPress-Subdomains gesehen.

Gruß

Andi

PS: Danke fürs Vernetzen auf Google+

Hi Andi,
ja, Suchmaschinenoptimierungstechnisch natürlich auch eine interessante Sache, gerade bezogen auf die lokale Suchmaschinenoptimierung, dies ziegt Sascha sehr gut auf: http://blog.kennstdueinen.de/2012/12/google-knowledge-graph-in-der-lokalen-suche/
Gruß zurück aus dem verschneiten Koblenz

Kommentar schreiben

Kommentar