SeoKo

Ihre SEO Agentur in Koblenz

Jetzt persönliches und erfolgsbasierendes Angebot anfordern!

Jetzt Angebot einholen

erstellt am: 25.05.2013 |von: Markus Unkhoff |Kategorie(n): Suchmaschinenoptimierung


Google-Update

Das die Suchmaschine Google ständig daran arbeit, den Such-Algorithmus zu verbessern, sollte jedem Online Marketeer, der sich mit professioneller Suchmaschinenoptimierung beschäftigt, längst bekannt sein. Ständig werden kleine Änderungen mehrmals täglich durchgeführt. Mal geht es um das Backlinkprofil und dann wieder um die Bewertung des Contents. Prinzipiell wird im Hause Google ständig versucht, unlautere Methoden und Verstöße gegen die Google Webmaster Guidelines aufzudecken und zu ahnden.

Am Donnerstag war es dann mal wieder soweit. Ein größeres Update ging live.

Das Google Penguin Update 2.0

Der Such-Algorithmus „soll“ jetzt noch besser Spam bewertet und die Qualität der Suchergebnisse verbessern. Nach Matt Cutts zufolge, dies ist der so genannte Google Guy, also das Sprachrohr für uns SEO Agenturen, waren ca. 2,3% der englischsprachigen Webseiten betroffen. Ersten Analysen zufolge hat es auch sehr viele Gamer und PPP-Seiten (Pils, Porn, Poker) getroffen und von den Top Positionen ins Google-Nirwana verschlagen. Leider gab es auch, mal wieder, viele Kollateralschäden… Man kann also davon ausgehen, dass sich nachträglich noch Einiges in den SERPs tun wird. Erst in ein paar Tagen kann man die Daten analysieren und schauen, in welche Richtung sich Google entwickelt hat. Erste Vergleiche zeigen, dass unter anderem der Möbel Online-Shop home24.de, sowie der Baby-Onlineshop baby-markt.de, zu den großen Verlierern, was die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen angeht, gehören.

Ein erster Blick in den Backlinkaufbau von Baby-Markt.de zeigt eine auffällig große Anzahl von One-Key-Linktexten in Verbindung mit Money-Keys:

Penguin-Update-2.0-Baby-Markt-Analyse

Evtl. schon ein erster Hinweis, dass das Backlinkprofil zu SEO-lastig ist.

Weitere interessante Daten zeigen die Kollegen von Sistrix.de

Matt Cutts zum Thema Penguin Update 2.0

Was unsere Projekte und betreuten Webseiten angeht, gehören diese zum Glück nicht zu den großen Verlierern des Google Penguin Updates 2.0. Jedoch auch nicht zu den großen Gewinnern, diese gibt es auch höchstens im Long-Tail Bereich. Die SEO-Analysen der nächsten Tage werden definitiv aussagekräftiger werden.

Weitere SEO-Blogs, die sich mit dem Google Penguin Update 2.0 auseinander setzen:

seo-handbuch.de, Seokratie.de, tagSeoBlog, Search Engine Land

Share Button

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Zurück zum SEO Blog


Kommentar schreiben

Kommentar