SeoKo

Ihre SEO Agentur in Koblenz

Jetzt persönliches und erfolgsbasierendes Angebot anfordern!

Jetzt Angebot einholen

erstellt am: 11.10.2013 | von: Markus Unkhoff | Kategorie(n): Suchmaschinenoptimierung


Panda Update 4.1

Aktuell läuft ja bekanntlich der Seokanzler SEO-Contest. Über den Sinn und Unsinn der regelmäßigen Wettbewerbe kann man ja bekanntlich wunderbar streiten. Wo viele SEOs häufig den Grunde der Analyse und Erst-Indexierung solcher SEO-Contests bringen, sind anderen Online Marketeer die Kommentar-Spam Geschichte ein Dorn im Auge. Wir haben mal versucht, so ein SEO-Contest aus den unterschiedlichen Gesichtspunkten zu beleuchten.

Seokanzler - der SEO Contest

Ein SEO-Contest aus Sicht der SEOs

Ich denke hier gibt es eine überschaubare Anzahl an Motivationen, warum ein Suchmaschinenoptimierer bei einem SEO Contest mitmacht. Entweder man konzentriert sich ernsthaft auf das Analysieren der OnPage- und OffPage Faktoren oder man beteiligt sich aus wettkampftypischen Motivationsgründen.

Der häufigste Grund, warum eine Teilnahme an einem SEO Contest abgelehnt wird, ist schlicht und ergreifend der Mangel an Kapazitäten. So zumindest meine Erfahrung.

Aus Sicht von Webmastern

Hier wird meiner Meinung nach immer mehr der Unmut aufgrund Spam-Kommentaren laut. Eigentlich komisch, wird doch in der SEO-Szene immer mehr Wert auf Content Strategien und deren bestenfalls freiwillige Verlinkung gelegt. Es sollte sich ja mittlerweile rum gesprochen haben, dass die Strategie die zukunftsträchtigste ist.

Aus Sicht der Kunden

Hier ist es in meinem Augen so, dass wenn man die Kapazitäten hat, nichts dagegen spricht. Wenn man dann noch ein respektables Ergebnis einfährt, kann man direkt mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einem hat man sich natürlich in der Szene einen Namen gemacht und bekommt eine sehr positive Publicity inkl. Links. Des Weiteren gibt es meist tolle Preise und man bei der Kunden Akquise glänzen.

Die Vernachlässigung der Kunden ist in keinem Fall akzeptabel.

Aus Sicht der Suchmaschinen

Hier kann es schnell mal peinlich werden. Manchmal bekommt man tolle Beispiele, dass Suchmaschinen noch längst nicht soweit sind, wie die Betreiber es gerne hätten. Da werden Webseiten hoch gelistet, die ganz eindeutig gegen die Guidelines verstoßen. Unterm Strich sind natürlich die Sumas den Contests ausgeliefert, was sollen sie auch tun? Manuell eingreifen??

Was meint Ihr und welche Sicht habt ihr im Bezug auf den Seo-Contest zum Seokanzler?

Share Button

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Keine Bewertungen)

Zurück zum SEO Blog


Kommentar schreiben

Kommentar